HOME » externer Datenschutz

Datenschutz erhält neue Priorität!

Externer Datenschutz (EU-DSGVO)

Seit dem 25. Mai 2018 gilt die EU-DSGVO. Gleichzeitig tritt das neue, die EU-Vorschriften ergänzende Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) in Kraft. Damit wird sich das Datenschutzrecht EU-weit teilweise erheblich ändern, was gerade für Unternehmen zu neuen internen Sorgfaltspflichten und Sorgfaltspflichten gegenüber Kunden, Auftraggebern, Mitarbeitern etc. führen wird.

Besonders Klein- und Mittelständische Unternehmen stehen sehr oft vor einer großen Herausforderung bei der Umsetzung der Bestimmungen zum Datenschutz und der Datensicherheit.

Sofern in Ihrem Unternehmen mehr als neun Mitarbeiter mit der Erhebung, Verarbeitung oder Nutzung personenbezogener Daten beschäftigt sind, sind Sie verpflichtet einen Datenschutzbeauftragten zu bestellen (§ 4f BDSG).

Ein externer Datenschutzbeauftragter unterstützt Sie in allen Belangen des Datenschutzes.

Entwicklung

Phase 1

Wir führen eine Bestandsaufnahme der vorhandenen datenschutzrechtlich relevanten Prozesse durch und erstellen für Sie die benötigten Dokumente und entwickeln ein Löschkonzept falls Sie eine Archivierung einsetzten.

Sensibilisierung

Phase 2

Wir sesibilisieren Ihre Mitarbeiter und schulen diese für die datenschutzrechtlichen Regelungen und Prozesse in Ihrem Unternehmen bei dem Umgang mit personenbezogenen Daten.

Umsetzung

Phase 3
Wir entwickeln und testen einen Notfallplan und dokumentieren Ihr Datenschutzkonzept. Wir weisen die Betroffenen in das Auskunftsverfahren bei Verletzung binnen 72 Stunden ein.
Haben Sie Fragen zum Thema externer Datenschutz? Gern beraten wir Sie zu diesem Thema.